Vermietungsbeginn eines erworbenen Objektes

.

Eine Unternehmerin erwarb mit Bauträgervertrag vorn November 2011 ein Objekt, verzichtete auf die Steuerbefreiung für Kleinunternehmer und nahm den Vorsteuerabzug vor. Das Objekt wurde als Arztpraxis/Ordination ab 1.3.2012 vermietet. Der Mietvertrag vom 1.3.2012 wurde im März 2012 beim Finanzamt für Gebühren, Verkehrssteuern und Glückspiel eingereicht. Die Arztpraxis wurde schließlich nach entsprechenden Adaptionen der Räumlichkeiten im Mai 2012 eröffnet. In einem Verfahren vor dem BFG kam es zur Streitfrage, ob der Vorsteuerberichtigungszeitraum nach alter Regelung 10 Jahre, oder nach neuer
Regelung - erstmalige Nutzung nach dem 31.3.2012 - 20 Jahre beträgt. Das BFG stellte fest, dass nach dem vorliegenden Sachverhalt kein Zweifel daran
bestehen kann, dass die Beschwerdeführerin das betreffende Objekt als Anlagevermögen bereits im März 2012 erstmals durch Vermietung von
Geschäftsräumlichkeiten tatsächlich verwendet bzw. genutzt hat. In der Einnahmen-Ausgaben-Rechnung der Beschwerdeführerin wurde auch der Zahlungseingang der Miete für den Monat März festgestellt. Der Vorsteuerberichtigungszeitraum beträgt daher nach alter Regelung 10 Jahre

Nach Informationen der Wirtschaftskammer Niederösterreich per 7.8.2017